Ökologisch. Nachhaltig. Innovativ.

Eine Genossenschaft ist ein Zusammenschluss mehrerer Unternehmen eines gleichen Wirtschaftszweigs mit dem Zweck sich gegenseitig wirtschaftlich, sozial und kulturell zu fördern und zu unterstützen. Sie besteht aus Ihren Mitgliedern, welche aus ihrer Mitte einen Vorstand und einen Aufsichtsrat wählen. Jedes Mitglied besitzt eine Stimme unabhängig von den Genossenschaftsanteilen, dies spiegelt den demokratischen und sozialen Gedanken einer Genossenschaft wieder.

Trotz der sozialen Ziele ist eine Genossenschaft ein wirtschaftliches Unternehmen.

Sie wird geprägt durch die Grundsätze der Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung.

Selbsthilfe bedeutet, dass sich Unternehmen mit ähnlich gelagerten wirtschaftlichen und sozialen Interessen zusammenschließen, um gemeinsam Aufgaben zu bewältigen, die der Einzelne nicht erfüllen könnte. Selbstverwaltung und Selbstverantwortung bedeuten, dass jede Genossenschaft autonom ist und von sich selbst verwaltet wird und für ihr Handeln auch selbst verantwortlich ist.

Der einzelne Mitgliedsbetrieb ist nicht Eigentum der Genossenschaft sondern ist und bleibt eigenständig, er wird lediglich innerhalb der Genossenschaft gefördert, was zu enormen Vorteilen führt.